Das "richtige" Content-Management-System

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Wer zu seinem Webradio auch eine Community aufbauen möchte, wird mittelfristig jedoch nicht um den Einsatz eines Content-Management-Systems (CMS) herumkommen und wird sich entscheiden müssen. Wir können Dir an dieser Stelle keinen allgemein gültigen Rat geben. Auch gibt es kein "bestes CMS". Alle CMS haben ihre eigenen Stärken und Schwächen. Schlussendlich ist das einfach eine Frage der eigenen Intuition. Unsere Empfehlung kann deshalb nur lauten: Schau Dir alle in Ruhe an, teste sie und triff dann Deine Entscheidung. Wir stellen Dir hier die 4 meistgenutzten und/oder bekanntesten CMS im Bereich Webradio in Kurzform vor.


Schwierigkeit: Leicht - Auch auf Deutsch erhältlich: Ja - Kostenlos? Ja

PHP-Fusion bietet im Bereich Webradio sehr viele kostenlose Addons und ist nicht zuletzt deshalb das meistgenutzte CMS in diesem Bereich. Es mangelt aber leider an modernen, responsiven Themes. Die aktuelle Version 9 ist aufgrund ihres Entwicklungsstatus noch nicht für den produktiven Einsatz geeignet. Somit bleibt die in die Jahre gekommene V7.02, die mitunter Einiges an Eigenarbeit und Know-How erfordert, um daraus eine moderne Webseite mit responsivem Theme und zeitgemässen Technologien zu machen. PHP-Fusion besticht aber dafür mit sehr leicht zugänglichem Sourcecode, ist damit hochflexibel und wer Eigenleistung nicht scheut, kann damit einzigartige Webseiten ins Netz stellen. Kleiner Hinweis: Auch diese Webseite hier wurde mit PHP-Fusion aufgebaut.

Webseite besuchen

Schwierigkeit: Moderat - Auch auf Deutsch erhältlich: Ja - Kostenlos? Ja

Wordpress hat sich in den letzten Jahren vom reinen Blogsystem zum vollwertigen CMS gemausert. Eine stetig wachsende Community garantiert besten Support und umfassende Unterstützung. Die Downloaddatenbanken für Addons und Themes aller Art wachsen quasi täglich. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit lässt sich dieses CMS hervorragend administrieren und mit ein Wenig Hingabe lassen sich eigene Widgets schon nach relativ kurzer Zeit realisieren. Wordpress zählt (völlig zurecht) inzwischen zu den grössten und beliebtesten CMS, nicht nur in Deutschland, benötigt aber aufgrund seines Umfangs und seiner Möglichkeiten mehr Einarbeitungszeit als zb PHP-Fusion, um individuelle Ergebnisse zu erzielen.

Deutsche Webseite öffnen

Schwierigkeit: Mitunter schwierig - Auf Deutsch verfügbar: Ja - Kostenlos? Ja

Joomla entstand aus dem Open-Source-Projekt "Mambo". Es bietet extrem hohe Flexibilität für Leute, die bereit sind sich wirklich eingehend damit auseinander zu setzen. Joomla bietet sich für Menschen mit keinen oder nur sehr geringen Kenntnissen in HTML, PHP, CSS usw nur sehr bedingt an. Das CMS ansich ist sehr stabil und performant, allerdings erfodert die Bedienung oder gar Individualisierung ein recht Hohes Mass an Kenntnissen (und Einarbeitungszeit). Wer sich davon nicht abschrecken lässt findet in diesem CMS unzählige Möglichkeiten und eine treue "Fangemeinde" sowie eine zuverlässige Support-Community.

Joomla auf Deutsch

Schwierigkeit: Einfach - Auf Deutsch verfügbar: Ja - Kostenlos? Nein

Das einzige kostenpflichtige CMS in dieser Liste. Die Meinungen über das WP-CMS gehen sehr weit auseinander. Während die einen die Einfachheit und die "All-In-One"-Lösung in höchsten Tönen loben, kritiseren die Anderen die "Marktpolitik" der Entwickler. So sind zb viele Addons nur durch weitere Zahlungen käuflich zu erwerben. Ich würde das CMS an dieser Stelle als "Semi-Performant" bezeichnen. Dafür hat man aber auch "Alles aus einer Hand" und muss sich nicht wie bei den anderen CMS mit vielen verschiedenen Entwicklern auseinandersetzen.

Webseite besuchen


Fazit:

Alle hier vorgestellten CMS eignen sich (auch) für Webradios. Welches am besten geeignet ist, lässt sich nicht pauschalisieren. Mit allen CMS sind moderne zeitgemässe Webseiten möglich, es liegt also allein an Dir zu entscheiden, mit welchem dieser CMS Du selbst und persönlich am besten arbeiten kannst. Natürlich gibt es auch noch andere CMS wie "Drupal" oder "Ilch", mit denen auch schon Webradio-Seiten realisiert wurden. Wir beschränken uns hier aber wie oben bereits erwähnt auf die 4 Meistgenutzten.

Viel Spass beim Ausprobieren.